Schrift: A A A

Wie kann die Zusammenarbeit aussehen?

Wussten Sie,

…dass Selbsthilfekontaktstellen als Kooperationspartner für Praxen, Kliniken und soziale & gesundheitliche Einrichtungen aktiv sind?

Selbsthilfekontaktstellen arbeiten themen-, bereichs- und indikationsübergreifend auf lokaler und regionaler Ebene und unterstützen die Entstehung und Entwicklung von Selbsthilfegruppen im Gesundheits- und Sozialbereich.

Sie beraten interessierte Bürger aber auch Betroffene und vermitteln diese für ihr Anliegen in entsprechende Gruppen oder an andere Stellen. Sie unterstützen Gruppenneugründungen und bestehende Gruppen durch Beratung, Bereitstellung, von Räumen und Materialien, Öffentlichkeitsarbeit, Planung und Durchführung von Veranstaltungen und Fortbildungsangebote. Auch die Zusammenarbeit mit unterschiedlichsten Gremien und Fachstellen wie Kliniken und Arztpraxen ist ein wichtiger Bestandteil der Aufgaben von Selbsthilfekontaktstellen. Neben der Unterstützung im Bereich des Case Managements (Fallmanagements) stellen wir ihnen u.a. gern zielgerichtetes Informationsmaterial zur Verfügung, begleiten Veranstaltungen und referieren zu selbsthilferelevanten Themen.

(i.A.a.: SEKO Bayern - Selbsthilfekontaktstellen Bayern e.V., Scanzonistraße 4, 97080 Würzburg)